Geschichte

60 Jahre Schlagheck Design Geschichte

Die Folkwangschule in Essen, Werden

Die Folkwangschule in Essen/Werden und ihr erster Nachkriegsstudiengang 1948: Es herrscht Aufbruchstimmung.

Norbert Schlagheck, gelernter Schmied, Gürtler und Kunstschmiedemeister beginnt sein Studium mit fünf anderen Kommilitonen in der Klasse für Silberschmiede.

Die Klasse für Silberschmiede wird umgestaltet in die erste Ausbildungsstätte für Industriedesign in Deutschland nach dem Krieg.

Weiter zum Vortrag von Prof. Norbert Schlagheck über die ersten Jahre Industrie-Design an der Folkwangschule in Essen.

Siemens AG

Dezember 1954, nach erfolgreichem Abschluss des Studiums beginnt Norbert Schlagheck bei der Siemens AG in Erlangen. Nach kurzer Zeit wechselt er zu Siemens nach München und übernimmt dort die Abteilung für Haushaltsgeräte.

Für Norbert Schlagheck besteht die Aufgabe stets darin, die Schönheit der Natur und die ästhetische Sinnlichkeit von Formen und Farben mit technischen Komponenten zu vereinen.

So werden unter seiner Ägide viele Staubsauger, Bügeleisen, Waschmaschinen, Küchenmaschinen und Mixer geschaffen, die bis in die heutige Zeit Maßstäbe in Hinblick auf Workflow, Ergonomie und Formgebung setzen.

Aufgrund einer damaligen Kooperation zwischen der Siemens AG und der AGFA Gevaert AG beginnt Norbert Schlagheck gemeinsam mit seinem Kollegen Herbert H. Schultes für die AGFA gestalterische Aufgaben zu übernehmen.

1967 beenden Herbert und Norbert ihre Tätigkeit bei der Siemens AG und begründen eine selbstständige Arbeitsgemeinschaft, die spätere Schlagheck Schultes Design GmbH.

Schlagheck Schultes Design GmbH

In den ersten Jahren noch vorwiegend für die AGFA tätig, entwickelt sich die Schlagheck Schultes Design GmbH immer mehr zu einer international agierenden Agentur mit Kunden aus allen Produktsegmenten.

Eine ganze Reihe von Designklassikern entspringen dieser Periode und setzen Maßstäbe auf dem Gebiet des deutschen Designs.

Zahlreiche Auszeichnungen und Preise sowie die Aufnahme von Produkten in das Museum of Modern Art in New York zeugen von dieser kreativen und äußerst erfolgreichen Periode.

Herbert H. Schultes wird Anfang der 80er Jahre zum Siemens Designchef ernannt. Einige Schlagheck Schultes Designer wechseln zu Siemens, einige verbleiben.

Kölner Werkschulen

Prof. Werner Schriefers, damals Direktor der Kölner Werkschulen, bittet Schlagheck und Schultes, einen Studiengang für Industriedesign an den Kölner Werkschulen zu etablieren. Zwei Jahre lang betreuen daraufhin Schlagheck und Schultes den Studiengang in Köln.

Fachhochschule München

München soll eine Ausbildungsstätte für Industriedesign erhalten.

Norbert Schlagheck, Herbert H. Schultes und Udo Geissler werden zu Initiatoren und Gründern des Studiengangs Industriedesign der FH in München.

Norbert Schlagheck und Udo Geissler werden Professoren der Fachhochschule für Industriedesign.

Schlagheck, Schultes & Schultheiss Designwerkstätten GbR

1984 gründen Prof. Norbert Schlagheck, Herbert H. Schultes und Karl-Heinz Schultheiss eigene Designwerkstätten aus der Notwendigkeit heraus, mit Designmodellen und Prototypen den Entwicklungszyklus einer Produktentwicklung zu optimieren.

Dieser Schritt ermöglicht eine einzigartige Entwicklungskompetenz im Hinblick auf Schnelligkeit, Kostenoptimierung, technischem und funktionalem Know-How. Das Team aus Ingenieuren, Handwerksmeistern der Feinmechanik und Elektrotechnik sowie den Designern bilden den idealen Nährboden für eine perfekte Produktentwicklung.

Schlagheck & Partner Designwerkstätten GmbH

1989 gründen Norbert Schlagheck, Christian Schlagheck und Karl-Heinz Schultheiss die Schlagheck & Partner Designwerkstätten GmbH als Rechtsnachfolgerin der Schlagheck Schultes & Schultheiss Designwerkstätten GbR.

Die Designwerkstätten werden mit dem Bereich Anschauungsmodellbau, den Christian Schlagheck als Geschäftführer inne hat, erweitert.

Schlagheck Design, Prof. Norbert Schlagheck

Professor Norbert Schlagheck verkauft 1991 seine Anteile an der Schlagheck Schultes Design GmbH an Gerd Bulthaup und gründet die Schlagheck Design als Einzelfirma.

Schlagheck Design GmbH

1996 werden Design und Designwerkstätten fusioniert und die Schlagheck & Partner Modell- und Formenbau GmbH wird in Schlagheck Design GmbH umbenannt.

Julian Schlagheck übernimmt die Geschäftsführung der Schlagheck Design GmbH.

Alle drei Geschäftsbereiche der AGFA (Healthcare, Graphic Systems, Consumer Imaging) laufen sehr gut und bedürfen einer intensiven Betreuung. Parallel dazu liegen weitere Schwerpunkte unter anderem im Leuchtensegment und in der Sportbranche.

In dieser Zeit wird zum Beispiel ein Startup aus Tettnang und die LTS Licht & Leuchten GmbH durch das komplette Leistungsspektrum der Schlagheck Design GmbH innerhalb von nur zwei Jahrzehnten zu einem der erfolgreichsten Unternehmen ihrer jeweiligen Branche.

Viel zu tun gibt es auch für die Bayer Diagnostic in New York, die  ihre gesamte Produktpalette mit Schlagheck Design in ihrer Anmutung internationaler, aber auch funktionaler gestalten.

Schlagheck Design LLC

Die Arbeiten für die USA werden 1998 so umfangreich, dass Christian und Julian Schlagheck eine eigene Niederlassung in New York errichten. Christian Schlagheck übernimmt die Geschäfstführung in New York. Nachfolger dieser Bayer Diagnostic Healthcare Division ist heute Siemens Healthcare.

Minniemobil GmbH

2012 wird die Minniemobil GmbH als Startup für ein neues Mobilitäts- und Einkaufskonzept, welches von der Schlagheck Design GmbH entwickelt wurde und marktreif ist, gegründet. Die Markteinführung der Elektromobile MM-01 und MM-02 erfolgte 2015.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du auf unserer Datenschutzerklärung.

Schließen